Unsere DNA: Kernwerte

 

Lebendige Jüngerschaft: Jünger machen Jünger. 

Durch eine ernsthaft Beschäftigung mit der Bibel wollen wir Menschen zu einem authentischen und verantwortungsvollen Christsein motivieren. Dabei sind wir davon überzeugt, dass eine biblische Orientierung als Richtschnur dient, im Glauben zu wachsen und einen jesusähnlichen Charakter zu entwickeln. Dazu gehört automatisch, dass ein Jünger andere in die Jüngerschaft führt, sodass gesundes Wachstum entsteht. (Matthäus 28, 18-20; 2.Timotheus 2, 2)

Interkulturelle Gemeinschaft: Gottesdienst und Leben in aufbauender Gemeinschaft.

Als Großstadt ist Frankfurt von einer hohen Diversität geprägt: hier treffen 180 verschiedene Nationalitäten sowie jegliche Milieus aufeinander. Wir wollen eine Kirche sein, die diese Diversität widerspiegelt. Wir wollen interkulturelle und soziale Versöhnung, die auf dem Evangelium basiert, leben. Wir streben an, dass in der Kirche ca. 50% Deutsche und 50% Nichtdeutsche zusammenkommen, einander wertschätzen und die Diversität feiern! (Matt 28, 18-20; Epheser 2, 13) Diese Gemeinschaft ist aufbauend, seelsorgerlich und inspirierend. Wir investieren bewußt in Beziehungen, um Freundschaften aufzubauen. Gott hat den Menschen dazu geschaffen in Beziehung mit anderen zu leben. (Hebräer 10, 24-25; Galater 6, 2)

Evangeliumszentriert: Gottesdienst und Leben durchdrungen von dem Evangelium.

Das Evangelium ist die Botschaft von Jesus Christus und damit die Essenz des christlichen Glaubens. Aufgrund des Evangeliums werden Menschen gerettet, befreit und zum positiven verändert. Der Weg des Evangeliums schützt uns vor Gesetzlichkeit und Moralismus  auf der einen und Beliebigkeit auf der anderen Seite. Wir beten den Gott, der sich in Jesus gezeigt hat, an. (Bibel: Johannes 3, 16; 2. Korinther 5, 17-19)

Bibelbasiert: Gottesdienst und Leben auf Grundlage des Wortes Gottes führen.

Die Bibel ist für uns als Wort Gottes die Grundlage unserer Kirche. Daher legen wir einen besonderen Wert auf bibelbasierte sowie predigt- und evangeliumszentrierte Gottesdienste und Hauskirchen, in denen wir das Evangelium weitergeben. Wir glauben, dass in dem gepredigten Wort Gottes die Kraft liegt, Menschen zum Glauben an Gott zu führen. (Bibel: 2. Timotheus 3, 16-17; Römer 10, 17)

Evangelisation: Das Evangelium in unsere Nachbarschaft bringen.

Glaube ist keine Privatsache, sondern ein wundervolles Geschenk an uns, wovon unsere Mitenschen erfahren sollen. Wir wollen unseren Glauben authentisch leben, und Menschen davon erfahren lassen, sei es durch Worte oder durch unser Vorleben. Menschen sollen inspiriert werden, mehr von diesem Jesus erfahren zu wollen.
Evangelium heißt auch zur positiven Entwicklung unserer Stadt beizutragen. Wir schauen genau hin, helfen dort, wo besondere Nöte oder Bedürfnisse in unserer Stadt vorhanden sind.  (Jeremia 29, 7; Matthäus 28, 19-20)